Sonntag, 19. April 2020

Feldsalat mit geräucherter Forelle

Bevor die Saison für Feldsalat vorbei ist (im Garten ist er die letzten Tage geschossen), hier noch eine Variation, die mir letzte Woche gut geschmeckt hat.

Ich mag Feldsalat und variiere ihn mit unterschiedlichem Dressing bzw. Vinaigrette oder mit Zutaten, die ich zu dem Salat gebe. Pilze, Kürbis, Speck sind Beispiele dafür.

Feldsalat mit geräucherter Forelle

Diesmal fiel mir geräuchertes Forellenfilet im Kühlschrank auf, auf das ich Appetit hatte.

Eigentlich wollte ich es auf Brot zu dem Feldsalat essen, habe aber spontan umgeplant und das Forellenfilet in den Salat gegeben.

Der Versuch ist gelungen, die Kombination schmeckt gut.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Feldsalat mit geräucherter Forelle
Kategorien: Salat, Kalt, Feldsalat, Grundrezept, Winter
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

1klein.Zwiebel
1-2Teel.Meerrettich-Senf (oder scharfer Senf)
Salz, Pfeffer
1SchussAhornsirup (oder Vanillesirup oder Zucker)
1-2Essl.Weißweinessig
1Teel.Kürbiskernöl
2Essl.Olivenöl
1-2Essl.Sahne
200GrammFeldsalat; ca.
1-2Geräucherte Forellenfilets

Quelle

Variation meines Standardrezepts
Erfasst *RK* 19.04.2020 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zwiebel schälen und fein würfeln. In die Salatschüssel geben. Senf, Salz, Pfeffer, Sirup und Essig dazu geben und gut verrühren. Die Öle und die Sahne dazu geben und zu einer homogenen Salatsauce verrühren.

Den Feldsalat waschen; das geht gut im Spülbecken. Gut spülen und kurz warten, bis sich der enthaltene Sand absetzt. Trocken schütteln (ich verwende dazu eine Salatschleuder) und in die Salatschüssel zum Dressing geben und gut vermischen.

Die Fellenfilets in mundgerechte Stücke schneiden oder rupfen und zum Salat geben. Unterheben.
=====

Kommentare:

  1. Forellenfilets sind sehr selten in meinem Kühlschrank zu finden. Dein Salat klingt aber so, dass ich vielleicht welche besorgen sollte ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns in der Regin gibt's viele Fischteiche und Räuchereien.

      Löschen
  2. Hallo Barbara,
    ich mag Feldsalat auch total gern, eigentlich ist das DER Salat, den ich den ganzen Winter über esse, nur gelegentlich von Chicoree unterbrochen. Aber jetzt ist die Saison für mich vorbei, den letzten Rest haben wir gestern gegessen.
    Herzliche Grüße von Unter- nach Oberfranken!
    Ulrike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike, so langsam ist die Saison vorbei, ich glaube, das war mein letzter Feldsalat. Im Garten hatte ich noch 2 Pflänzchen, die sind geschossen. ;-)
      Liebe Grüße zurück!
      Barbara

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.