Sonntag, 31. Mai 2009

Nachgekocht: Fischbällchen mit Gemüse

Die Fischklößchen, die Sammelhamster Noémi letzten November zusammen mit Chinakohl-Paprika-Gemüse und Erdnusssauce gezaubert hatte, haben mir damals schon gut gefallen.

Mit dem Nachkochen hat es etwas gedauert, aber kürzlich war es soweit.

Ich hatte natürlich keinen Hecht, sondern Kabeljau, bei den Gewürzen war mir mehr nach thai und weniger nach indisch (kein Kardamom), den Couscous habe ich durch Panko ersetzt, außerdem noch Fischsauce dazu gegeben.

Erdnüsse sind gerade Mangelware im Hause Spielwiese, also musste es ohne gehen, und Chinakohl hat ja keine Saison, also gab es Sellerie-Karotten-Paprika-Gemüse.

Aber sonst ist es fast das Originalrezept. ;-)

Die Fotos zeigen vielleicht schon, wie lecker es war - aber der Geruch, als die Fischbällchen ins Öl kamen, war wirklich wunderbar! So schön asiatisch und so, dass einem das Wasser sofort im Mund zusammen läuft.

Absolut klasse. Auch bei uns: Das kommt weit oben auf die Liste der Lieblingsessen und darf wiederholt werden. :-)

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Fischbällchen mit Gemüse
Kategorien:Fisch, Salzwasser, Gemüse, Asien
Menge:1 bis 2 Personen

Zutaten

HFISCHBÄLLCHEN
1TK-Fischfilet, z.B. Kabeljau
1-2Teel.Rote Currypaste
1SchussSojasauce
1SchussThailändische Fischsauce
1-2Essl.Panko
1Essl.Schwarzer Sesam
Erdnussöl
HGEMÜSE
1Knoblauchzehe
1Rote Paprika
1/2Gelbe Paprika
EinigeStangen Sellerie
1Karotte
Ein paarKaffirlimettenblätter
1/2Teel.Rote Currypaste
EtwasSojasauce
EtwasFischsauce

Quelle

nach einem Rezept von Sammelhamster, etwas abgewandelt
Erfasst *RK* 25.05.2009 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Fisch nur leicht antauen lassen (z.B. kurz unter fließendes Wasser halten) und in Stücke schneiden. Mit Currypaste, Soja- und Fischsauce sowie dem klein gehacktem Knoblauch zusammen in einem Blitzhacker (Moulinette o.ä.) klein hacken. Es sollte eine formbare Masse entstehen.

Die Fischmasse herausnehmen und mit etwas Panko und schwarzem Sesam mischen und kleine Bällchen formen. In dem Rest Panko und je nach Geschmack noch etwas schwarzem Sesam wenden.

Erdnussöl im Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und die Fischbällchen darin von allen Seiten gut an- und durchbraten. Herausnehmen.

Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Im Wok, in dem sich noch genügend Öl und etwas Röststoffe von den Fischbällchen befinden sollte, unter Rühren braten. Abschmecken.

Fischbällchen wieder dazu geben, alles durchschwenken und servieren. Dazu passt z.B. weißer Reis.

=====


Hier noch ein detaillierteres Foto.

Praktisch, dass gerade bei der Hüttenhilfe ein passender Event zum Thema Meer stattfindet, dann habe ich gleich einen Beitrag dafür. :-)

Kommentare:

  1. Hmmm! Das sieht ja lecker aus bei euch, da hätte ich doch gerne was davon probiert :-))

    AntwortenLöschen
  2. sieht gut aus, die vielen Kochevents sorgen für eine abwechslungsreiche Küche.

    AntwortenLöschen
  3. @ sammelhamster: Quasi die Sommerversion, war echt lecker. Danke fürs Rezept! :-)

    @ lamiacucina: Genau, das ist echt so, man probiert immer mal etwas neues aus und tastet sich an neue Zutaten und Zubereitungsarten heran. Finde ich gut.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön zubereitet, mit dem Exotische Hauch bestimmt ganz lecker.

    AntwortenLöschen
  5. das hätte ich jetzt gerne serviert....

    Geht das?........

    AntwortenLöschen
  6. @ Johannes: Sie haben mir nach diesem zumindest deutlich besser geschmeckt als welche, die ich mal in Thailand gegessen hatte...

    @ Bolli: Sind leider schon weg... Aber ganz einfach und schnell zu machen, ich müsste 20 Minuten vorher Bescheid wissen! ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Muss ich mir merken, wenn's so gut gerochen und geschmeckt hat, auch optisch eine Pracht. In Pita gestopft ergäbe es eine neue Art von Falafel, unvegetarisch.

    AntwortenLöschen
  8. Ich möchte schon seit geraumer Zeit eine Art Fischfrikadelle zubereiten. Diese Bällchen sind ja ideal! Und so schön fotografiert, die Farben machen große Lust aufs Probieren.

    AntwortenLöschen
  9. @ Houdini: Fisch-Falafel, interessante Idee.

    @ Schnuppschnuess: Ja, die Fotos sind ganz gut geworden (war hell draußen...), wenn ich sie anschaue, kriege ich echt Hunger...

    AntwortenLöschen
  10. Meinen Geschmacksnerv ins Schwarze Getroffen! Danke fürs Mitmachen.

    AntwortenLöschen
  11. @ Sebastian: Mit Fisch gibt es ja viele leckere Gerichte - dieses hier hat mich echt begeistert.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin