Donnerstag, 21. Juni 2012

Aprikosen-Shake

Manchmal mag ich morgens ganz gerne irgendwelchen Smoothies oder Milchshakes.

Da ich kürzlich wieder so wunderbar aromatische Aprikosen bekam, habe ich damit improvisiert und sie zusammen mit etwas Joghurt, Wasser und Erdmandeln gemixt.

Aprikosen-Joghurt-Erdmandel-ShakeErdmandeln sind in unseren Breiten nicht so bekannt, da sie vor allem im Mittelmeergebiet vorkommen. Dort sind sie als Unkraut gefürchtet. In Spanien kennt man sie als chufa, Erdmandelmilch heißt dort horchata de chufa. Hierzulande bekommt man Erdmandeln als Flocken oder gemahlen. Sie sind ballaststoffreich und sättigen daher ganz gut, wenn man morgens nicht so viel runterkriegt. Sie sind zudem basisch.

Zubereitung Aprikosen-Joghurt-Erdmandel-Shake
Die Geschmäcker haben sich wunderbar ergänzt, der Shake war richtig lecker!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Aprikosen-Joghurt-Erdmandel-Shake
Kategorien:Getränke, Milchmix, Aprikose, Frühstück
Menge:2 Portionen

Zutaten

3-4Aprikosen; aromatische verwenden!
2Essl.Erdmandeln, gemahlen
3-4Essl.Joghurt
EtwasWasser, lauwarm

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 14.06.2012 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Aprikosen waschen, vierteln und in einen Mixbecher geben. Die anderen Zutaten dazu geben und alles mit einem Stabmixer oder in einem Blender gut vermixen.

In Gläser gießen und mit jeweils einem Aprikosenschnitz dekoriert servieren.
=====

Dies ist mein zweiter Beitrag für den aktuellen Aprikosen-Event im Gärtner-Blog. Sus ist die Gastgeberin. 

Garten-Koch-Event Juni 2012: Aprikosen [30.06.2012]

Kommentare:

  1. Erdmandeln kenne ich nicht, aber die klingen sehr interessant. Muss ich mal schauen, wo es die zu kaufen gibt.
    Morgens nichts runterbringen, das kenne ich auch. Vor 10.00 Uhr geht nur Flüssiges, daher finde ich toll, dass du in letzter Zeit einige Getränkerezepte eingestellt hast. Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich folge deinem blog bisher "still".Aber nun melde ich mich mal zu Wort.Wenn ich deine Bilder sehe,dann bekomme ich jedesmal Hunger.Der Aprikosen Shake sieht total toll aus und schmeckt bestimmt auch so.Ab Sonntag bin ich wieder zu Hause und werde ihn dann direkt mal ausprobieren.
    LG MOni

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal wieder ein tolles Rezept von dir! Und so schön unompliziert! Stelle ich mir sehr lecker und erfrischend vor!

    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  4. ich muss mich mal der Turbohausfrau anschließen, ich kenne auch keine Erdmandeln, aber Aprikosen kenne ich ;-<) und die stehen bei mir auch ganz oben auf der Obstliste :-)
    Lieben Gruß
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. @ Turbohausfrau: Ich fand die auch ganz interessant, gibt's im Reformhaus und evtl. im Bioladen. Ich habe einige Smoothies und Shakes hier im Blog, weil ich morgens echt keinen großen Hunger habe.

    @ Moni: Freut mich, dass es Dir hier gefällt! :-)

    Meine Fotos sind ja nicht sooo toll, die mache ich auch mit einer ganz kleinen Kamera. Aber sie machen mir auch Appetit. ;-)

    @ Mademoiselle A: Danke, ja das ist schön cremig-fruchtig.

    @ Klärchen: Immer mal was neues... ;-) Man kann statt der Erdmandeln auch Hirseflocken, gemahlene Leinsamen, gemahlene Mandeln o.ä. nehmen, oder ganz weg lassen.

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn ich letztlich kaum eine übereinstimmende Zutat verwendete, brachte mich doch Dein Blog-Eintrag auf die Idee, nach langer Zeit mal wieder einen gehaltvollen Drink zum Frühstück zuzubereiten.
    Er schmeckte hervorragend. Darum vielen Dank für die Anregung
    Gourmandise

    PS:
    Hier der Link zu meiner 'Variante':
    http://gourmandise.wordpress.com/2012/06/23/erdbeer-fruhstucksdrink/

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin zwar morgens auch eher für etwas Flüssiges zum Frühstück, aber um diese Zeit nicht wirklich fähig, mir so leckere Smoothies zu mixen. Da muß es bei einer 'normalen' Buttermilch oder so was bleiben.

    Liebe Grüße, Sus

    P.S.: Ich hatte mal eine Erdmandelpflanze, die ist mir aber ziemlich schnell eingegangen. :-(

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin