Sonntag, 29. Juni 2014

Kleine Hugo-Torte

So lange noch ein paar Holunderblüten zu finden sind, gibt es von mir schnell noch das Rezept für ein Törtchen, das ich vor ein paar Wochen bereits kreiert hatte.

Bis ich dann meine Mitschriften entziffert hatte und anhand der vielen Fotos und meinem Gedächtnis zusammen geschrieben hatte, wie ich verfahren bin, dauert es halt immer ein wenig... Ursprünglich hatte ich zu Sus' Holunderblütenevent damit angefangen, das hatte mir zeitlich aber nicht mehr gereicht.

Kleine Hugo-Torte

Hintergedanke bei der Tortenkreation war warmes sonniges Wetter, die vielen blühenden Holunderblüten und der Drink Hugo, den es ja seit einigen Jahren überall gibt. Ich mag ihn in meiner Version ganz gerne, meide ihn aber in Straßencafés, weil er mir da meist zu süß und zu wenig holundrig ist. Da trinke ich dann lieber einen Kaffee...

Zubereitung Hugo-Torte

Im Prinzip habe ich einen normalen Biskuit hergestellt (zum Grundrezept hier klicken), den ich mit Minze- und Holunderblütenblättchen sowie etwas Zitronenzeste verfeinert habe.

Zubereitung Hugo-Torte

Den habe ich dann halbiert, so dass ich eine Schicht Creme zum Füllen habe.

Die Creme habe ich wild improvisiert mit Eiern, Gelatine und Sahne. Zwischendurch habe ich sie immer wieder kühl gestellt. Hinein kam noch etwas Minze, aber das war vielleicht zu viel des Guten, ich denke, ohne geht es auch diese grünen Punkte in der Creme. :-)

Zubereitung Hugo-Torte

Dekoriert habe ich mit den typischen Hugo-Zutaten.

Hier noch ein Foto vom Anschnitt:

Hugo-Torte

Mir hat das kleine Törtchen gut geschmeckt. Es hielt sich auch gut ein oder zwei Tage im Kühlschrank.

Hier das Rezept für meine Mini Hugotorte:


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kleine Hugo-Torte
Kategorien: Backen, Minikuchen, Biskuit, Holunder
Menge: 1 Torte mit 18 cm Durchmesser*

Zutaten
H MINZ-HOLUNDER-BISKUIT
2Eier
1Essl.Kaltes Wasser
80GrammZucker
40GrammMehl
40GrammSpeisestärke
1/2Teel.Backpulver
1Essl.Zitronen- oder Limettenschale
1Essl.Minze; gehackt
1Holunderblütendolde; die Blüten
H HUGO-CREME-FÜLLUNG
3BlätterGelatine
2Eier
1geh. ELZucker
25mlLimettensaft
1PriseSalz
1-2Essl.Lemon Curd; wer mag
50GrammSahne
75mlProsecco
25mlHolunderblütenlikör oder -sirup
EtwasMinze
H DEKORATION
Limettenscheiben
Holunderblütendolden
EinigeBlätter Minze oder Zitronenmelisse

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 30.05.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Boden einer 18 cm Springform mit Papier auslegen. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze, Umluft 160°C oder Gas Stufe 2 vorheizen.

Mehl mit Speisestärke, Backpulver, Zitronenzeste, Minze und Holunderblüten vermischen und bereit stellen.

Eier trennen. Eiweiß und Wasser zu sehr steifem Schnee schlagen. Den Zucker unter ständigem Weiterschlagen langsam einrieseln lassen und weiterrühren, bis es nicht mehr knirscht. Eigelb auf niedrigster Stufe oder mit dem Schneebesen vorsichtig unterziehen, bis vom Eigelb nichts mehr zu sehen ist. Mehl-Mischung mit einem großen Schneebesen vorsichtig unterheben. Die Masse sofort in die Springform füllen und glattstreichen.

Form in den Backofen schieben und etwa 25-30 Minuten backen. Nach 25 Minuten ein Holzstäbchen in die Kuchenmitte stechen und herausziehen. Bleibt kein Teig daran haften, ist der Boden fertig, sonst noch etwas länger backen.

Tortenboden mit einem Messer vorsichtig vom Formrand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Papier abziehen und den Boden auskühlen lassen.

Den Boden in der Mitte durchschneiden, das geht einfach mit einem großen Messer oder einem speziellen Tortenbodenschneider.

Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen.

Eier trennen. Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Limettensaft unterrühren. Mit Prosecco mischen. Gelatine ausdrücken, erwärmen, schmelzen, ein wenig der Creme zur Gelatine geben, unterrühren, dann den Rest der Creme zur Gelatinemasse geben und verrühren. Kalt stellen.

Eiweiß separat mit Salz zu Schnee schlagen. Sahne steif schlagen. Beide Massen (und wer mag noch etwas Lemon Curd) vorsichtig unter die Eigelb-Prosecco-Creme rühren. Minze fein hacken und unter die Creme heben.

Beide Tortenböden mit dem Likör oder Sirup beträufeln.

Einen Teil der Creme auf den unteren Tortenboden geben, dann den zweiten Boden aufsetzen und den Rest der Creme darauf und an den Rand streichen. Kalt stellen.

Mit dünnen Limettenscheiben, Holunderblüten und Minze dekoriert servieren.

* Für eine normalgroße Torte mit 26 cm Durchmesser einfach die Zutaten verdoppeln!
=====

Kommentare:

  1. Mmmmh, die Torte sieht super köstlich aus! Ein tolles Rezept!!!

    Schöne Grüße sendet Dir
    Anfrieda

    AntwortenLöschen
  2. Die Torte sieht fantastisch aus und trifft genau meinen Geschmack. So ein Stückchen hätte ich jetzt gerne, aber sie ist ja schon vernascht ;)

    AntwortenLöschen
  3. @27Anfrieda: Danke. Freut mich, dass sie Dir gefällt. Dir auch schöne Grüße! :-)

    @Sandra: Das ist ja eigentlich eine einfache Torte, schön natürlich - freut mich, dass sie Dir gefällt. :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin