Freitag, 25. Juli 2014

Hummus

Bei dem sommerlichen Wetter finde ich Hummus so super.

Diese orientalische Paste (‏حمص‎) mit der Hauptzutat Kichererbsen lässt sich einfach selber machen und schmeckt wunderbar!

Zubereitung Hummus

Ich habe Hummus bisher zwei Mal mit dem Vitamix hergestellt, was super funktioniert.

Man verwendet das Programm für Püree und lässt die Maschine rödeln. Wichtig dabei ist, dass man mit dem Stößel arbeitet. Der ist beim Gerät dabei. Damit rührt man ein wenig, so dass die dickflüssige Paste gleichmäßig unters Messer kommt.

Hummus

Auch ohne Vitamix habe ich schon Hummus hergestellt, das geht auch. Wie, steht im Rezept.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hummus
Kategorien: Dip, Sauce, Aufstrich, Hülse, Orient
Menge: 1 Rezept ergibt ca. 900 Milliliter

Zutaten

2DosenKichererbsen à 400 g; einmal abgetropft, einmal
-- im eigenen Saft
25GrammSesamsamen (oder 1 Essl. Tahini)
1Essl.Olivenöl
60mlZitronensaft; frisch gepresst
50mlWasser oder Eiswürfel
1Knoblauchzehe; geschält
1Teel.Kreuzkümmel
1/2Teel.Salz
H ZUM ANRICHTEN
Paprikapulver, Pul Biber o.ä. zum Bestreuen
1-2Teel.Olivenöl; evtl.

Quelle

Vitamix-Kochbuch, leicht abgewandelt
Erfasst *RK* 15.06.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Alle Zutaten in der aufgeführten Reihenfolge in den Behälter des Standmixers geben und den Deckel verschließen. Das Programm "Püree" auswählen, starten und durchlaufen lassen. Evtl. mit dem Stößel nacharbeiten.

Alternativ die Knoblauchzehe grob hacken, alle Zutaten zusammen mit einem Stabmixer, Blitzhacker oder Standmixer langsam vermixen, so dass alle Zutaten zermanscht werden und eine homogene dickflüssige Masse entsteht. Ich habe z.B. für die abgetropften Kichererbsen, die Gewürze und die Knoblauchzehe einen Blickhacker verwendet, um diese zu zerkleinern und habe dann alles in ein hohes Gefäss gegeben und mit dem Stabmixer alles klein gemixt. Evtl. nur die Hälfte der Menge auf einmal machen.

Etwas Paprikapulver darüber streuen und wer mag Olivenöl darüber gießen und servieren.
=====

Nachtrag: Fast hätte ich es vergessen: Hummus ist total tierfrei, ohne tierische Zutaten. Also perfekt geeignet für den Tierfreitag
tierfreitag

Kommentare:

  1. Da könnte ich mich reinlegen, in deinen Hummus ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hummus ist großartig, da könnte ich mich reinlegen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hat's noch Platz? Kann ich mich dazulegen?
    ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  4. Ich auch. ;-)
    Und ich neide dir den Vitamix. Damit mein Hummus wirklich fein wird, muss ich die Kichererbsen nämlich enthülsen. Ergo: Hummus gibt es nicht besonders oft...

    AntwortenLöschen
  5. Hach. Lecker. Selbstgemacht schmeckt der einfach am besten. Leider habe ich schon ewig keinen mehr gemacht.

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  6. und für dazu ein schönes Stück noch warmes Fladenbrot. Schmatz!

    AntwortenLöschen
  7. Hach, ich liebe Hummus, warum bin ich nur noch nicht auf die Idee gekommen, ihn mit diesem Turbo-Zauber-Mixer herzustellen. Die einfachsten Dinge fallen einem manchmal nicht ein. Danke!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,

    mmmh, das sieht mal wieder köstlich aus!
    Ich habe auch einen Vitamix, aber ich muss gestehen, dass ich bisher noch nie Hummus hergestellt habe. Viele schwören auf diese leckere Paste. Muss ich unbedingt ausprobieren.

    Schöne Grüße
    und lass' es Dir am Wochenende gut gehen!

    Anfrieda

    AntwortenLöschen
  9. hihihihi... Kichererbsen. Ich mache immer noch gebräunte Zwiebeln oben drauf und natürlich das von Dir beschrieben Olivenöl. Und das ist dann aber auch im Winter sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  10. @all: Hihi, da brauchen wir eine große Masse Hummus, damit wir uns alle zusammen reinlegen können! :-)

    @sammelhamster: Ich mich auch. Heute mache ich glaube ich gleich wieder welchen...

    @Sandra: ;-)

    @lieberlecker: Langsam wird's eng! ;-)

    @Petra: ;-)

    @kochpoetin: Ich habe das sonst mit dem Zauberstab gemacht und kleinere Mengen, das ging eigentlich auch. Enthülsen klingt nach Strafarbeit...

    @Sarah Maria: Kürzlich hatte ich wo gelesen, dass er mit frisch gekochten Kichererbsen noch besser schmeckt als mit der Dosenware, die ich immer verwende. Wäre auch mal einen Test wert, die Dosen sind halt so praktisch und es geht so schnell.

    @Toettchen: Ja, die Fotos mit dem Fladenbrot habe ich nicht gefunden, muss ich nochmal suchen gehen, ich bilde mir echt ein, das hätte ich fotografiert...

    @Bonjour Alsace: Dafür hat man Blogs! :-)

    @Anfrieda: Probier' mal! :-)

    @Foodzeit Blogger: Zwiebeln, interessant! Das habe ich noch nie probiert, vielleicht echt im Winter?! :-)

    AntwortenLöschen
  11. Hier kommt noch ein Hummus-Fan. Ich mache ihn ähnlich wie Du, allerdings nur mit dem Pürierstab. Gerade gestern hatte ich eine solche Lust darauf, dass ich mir schnell als Mittagsessen einen Hummus zusammengerührt habe. Dazu gab es ein arabisches Pitabrötchen. Ich könnte mich auch reinlegen in dieses Püree...
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin