Montag, 20. August 2007

Melonen-Eis

Kürzlich gab es fruchtiges Eis aus einer Netzmelone. Ich bin eigentlich kein großer Freund von Melonen, aber das Eis wurde sehr lecker und sah auch hübsch orange aus.

Wichtig ist, dass man eine reife, aromatische Frucht bekommt. Das Rezept ist einfach zuzubereiten, nur ein bisschen Zeit für das Abkühlen der Masse vor dem Gefrieren sollte man einplanen.



















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Sommerliches Meloneneis
Kategorien:Süßspeise, Eis, Melone
Menge:1 Rezept

Zutaten

400GrammFruchtfleisch einer Netzmelone, püriert
400mlMilch
200mlSahne
80GrammZucker
20GrammHonig

Quelle

Nach Fernanda Gosetti: Köstliches Eis
Südwest Verlag München 1987

Erfasst *RK* 11.08.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Sahne und Milch in einen Topf gießen und auf dem Herd langsam zum Kochen bringen. Zucker und Honig in einer Schüssel mischen. Unter stetem Umrühren die kochende Milch-Sahne-Mischung zugießen. Das Melonenpüree unterrühren.

Wenn alles gut vermischt ist, die Masse zurück in den Topf gießen und unter stetem Rühren zwei Minuten erhitzen. Dabei darf die Masse nicht aufkochen! Die Masse in eine Schüssel gießen und einige Minuten schlagen.

Gut abkühlen lassen.

Bevor die Masse in die Eismaschine gegeben wird, nochmals einige Minuten schlagen, damit eine glatte Creme entsteht.

In der Eismaschine gefrieren.

=====



Lisa hat das frische Meloneneis zusammen mit Klarapfel-Eis und Sahne hübsch angerichtet - die Kombination aus grün und orange hatte durchaus etwas! :-)

1 Kommentar:

  1. Oja, die Zusammenstellung hat was - Pastellfarben wie im im Fifties-Eissalon. Mag ich. :-)

    Das Apfeleis steht immer noch unerledigt auf meiner Liste, Klaräpfel sind längst vorbei, und wenns Wetter so bleibt, kann man hier direkt zu Bratapfeleis übergehen. ;-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin