Samstag, 10. November 2007

Überbackener Spaghettikürbis

Seit einigen Tagen habe ich ein Widget rechts unten auf der Seite laufen, das grob mitteilt, über welchen Link und aus welcher Region jemand auf dieses Blog geleitet wird und wohin er wieder verschwindet. Eine lustige Spielerei. :-)

Interessant finde ich, dass offensichtlich recht viele Leute hier landen, weil sie nach dem Wort "Spaghettikürbis" googeln. Man wird von Suchmaschinen direkt auf den Post meiner ersten Spaghettikürbis-Erfahrung geleitet. Ob der Eintrag dann für die Leser auch informativ ist, sagt mir das Widget natürlich nicht. ;-)

Vor ein paar Tagen habe ich wieder einen Spaghettikürbis verarbeitet und (weil ich kein gutes Rezept fand) ziemlich improvisiert. Das Ergebnis war richtig lecker und da meine Experimente mit Spaghettikürbissen wohl gerne gelesen werden, hoffe ich, dass auch dieses Rezept gut ankommt. :-)

Diesmal wollte ich einige Kürbiskerne retten, um im nächsten Jahr wieder Spaghettikürbisse anbauen zu können. Ich habe den Burschen also halbiert (quer! - wie die Hedonistin schon richtig bemerkt hat), die Kerne entfernt und eine Hälfte im Schnellkochtopf mit Dämpfeinsatz gedämpft. Das hat sehr gut funktioniert.

Bei Jans Küchenleben habe ich mir die Anregung geholt, dass der Kürbis gleich als Servierschüssel dienen kann. Ich habe ihn nicht eingestochen und später so ausgehöhlt, dass knapp 1 cm Kürbisfleisch an der Schale haften blieb. Wenn der Kürbis gar ist, ist er weich und würde sonst etwas in sich zusammenfallen.

Beim Spaghettikürbis mit Gemüsesauce und Feta zu Schweinemedaillons war mir aufgefallen, dass ein wenig, hm... "Füllstoff" oder Kohlehydrate dazu nicht schlecht wären, so habe ich diesmal Hirse gekocht und damit den Kürbis gefüllt, etwas angebratenes Gemüse, Schmand, Gewürze und Käse dazu und das Ganze im Backofen überbacken. Das Ergebnis war absolut lecker!



















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Überbackener Spaghettikürbis mit Hirse-Füllung
Kategorien:Gemüse, Kürbis, Hirse, Gratiniert
Menge:2 Personen

Zutaten

1/2Spaghettikürbis
1HandvollHirse
1/2StangeLauch
1Karotte
1Essl.Olivenöl
3StieleThymian, die Blättchen
2StieleOregano, die Blättchen grob gehackt
Salz, Pfeffer, Chili
Muskat
50GrammSahne
1/2BecherSchmand
2HandvollEmmentaler oder anderer Käse
EtwasSchnittlauch, in Röllchen geschnitten

Quelle


eigenes Rezept
Erfasst *RK* 07.11.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Spaghettikürbis quer halbieren, entkernen und ca. 20-30 min dampfgaren. Ich habe den Schnellkochtopf mit Dämpfeinsatz verwendet. Der Kürbis ist durch, wenn er beim Draufdrücken nachgibt. Etwas abkühlen lassen.

Während der Kürbis gart, Hirse mit etwas Wasser aufköcheln und ausquellen lassen. Käse reiben, beiseite stellen und von anwesenden Katzen fernhalten.

Lauch und Karotte klein schneiden und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Die Hirse dazugeben und kurz mit anbrutzeln. Mit Sahne ablöschen und würzen. Kräuter, Schmand und den Großteil des Käses darunterheben.

Mit Hilfe von zwei Gabeln die "Spaghetti" aus dem Kürbis in die Pfanne geben und vorsichtig unterheben. Die Kürbis-Gemüse-Hirse- Masse in den ausgehöhlten Kürbis geben. Restlichen Käse und die Hälfte des Schnittlauchs darauf steuen und bei 200 Grad Ober-/ Unterhitze im Backofen 20 bis 30 Minuten backen.

Mit den restlichen Schnittlauchröllchen bestreuen und servieren.

=====

Statt Hirse schmeckt sicher auch anderes Getreide oder Reis, auch Nudeln oder eine Füllung mit Brot kann ich mir vorstellen.

Kommentare:

  1. Hallo Babs,
    das klingt ziemlich köstlich, obwohl ich eigentlich überhaupt kein Kürbis-Fan bin.
    Ich denke, ich werde meine Liebste mal "aufhetzen", ein solches Gericht ins Auge zu fassen.
    Frage: Warum heißt das "Monstrum" eigentlich Spaghettikürbis??
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    Axel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Axel,
    der Bursche heißt so, weil sein Fruchtfleisch, wenn der Kürbis gekocht oder im Backofen gegart ist, in lange Fäden zerfällt. Die ähneln Spaghetti und so hat er seinen Namen bekommen. Es fehlt aber halt die Teigwarenkomponente, deshalb finde ich es nicht so toll, ihn wie Spaghetti zuzubereiten.
    Ich war auch nie Kürbis-Fan, aber inzwischen mag ich die Burschen - vor allem, weil sie so vielseitig zu verwenden sind; früher kannte man ja oft nur süßsauer-eingelegten Kürbis...
    Viele Grüße, Dir auch ein schönes Wochenende!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara,

    mal ganz davon abgesehen, dass das Kürbisgericht absolut verführerisch aussieht, hast Du mich heute nicht nur mit Speise betört, sondern auch mit diesem Widget - das ist ja interessant. Und wieder zeigt sich, dass die Hessen äußerst kommunikative und neugierige Zeitgenossen sind... erbarme, zu spät, aber das ist ja die reinste Hessenschwemme. Wobei ich mich, obwohl gebürtige Rheinländerin, mittlerweile auch als Angehörige dieses zutraulichen Völkchens zähle. Will ich auch haben!

    AntwortenLöschen
  4. @ Axel: Beim zweiten Foto kannst Du die Spaghettifäden erahnen, wenn Du es groß klickst.

    @ Jutta: Ja wirklich, die Hessen sind gut vertreten, aber interessant finde ich, dass auch viele Hits aus dem Ausland kommen. Hast Du den Link zum Herunterladen des Widgets gefunden?

    AntwortenLöschen
  5. Jaaaa! Und ich hab es jetzt auch auf meiner Seite. Na sowas Interessantes!

    Und auch dieses "verwandt" ist ja toll. Habe gleich mal meinen Mädchennamen eingegeben und musste danach sofort meine Eltern anrufen. Wir haben einen ganz ungewöhlichen Namen und eigentlich müssten alle, die dort erscheinen, mit uns verwandt sein - Verwandte in Schwerin? Erlangen? Das ist uns aber neu... nee, wie aufregend! Vielen Dank für die tollen Tipps!

    AntwortenLöschen
  6. Wir müssen wohl auch mal Nudelkürbis machen. Schicke Sache mit der Käsekruste

    AntwortenLöschen
  7. bitte Spielwiese auf Schneematsch umstellen. Derweilen erfreu ich mich am Kürbisrezept. Komischer Geselle, an sowas hab ich mich noch nie getraut. Sieht aber gut aus !

    AntwortenLöschen
  8. Köstlich!
    Ich persönlich nehme dann Reis, Hirse ist zu gesund.....Hihi!

    Habe auch Dein Wdget entdeckt, witzig, big brother is watching you! Selbst Putin in Moskau liest Deinen Blog!!!
    Du bist jetzt der Kürbisexperte!!!

    Schönes WE

    AntwortenLöschen
  9. Spaghettikürbis habe ich hier leider noch nie gesehen, aber im Garten warten noch 2 andere Kürbisse auf mich.

    Ich musste den "Big Brother" auch gleich installieren. ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Schönes Rezept und witziges "Spielzeug".

    AntwortenLöschen
  11. @ alle: Der Big Brother scheint ja gut anzukommen, ich sehe ihn inzwischen auf einigen Blogs. :-)

    @ Jutta: Es gibt massig solcher Widgets, ich habe kürzlich mal eine halbe Stunde gestöbert, interessant, was man da findet. Es bremst allerdings die Geschwindigkeit des Blogs, finde ich.

    @ kulinaria katastrophalia: Da bin ich gespannt auf Euer Ergebnis, mit Nudeln wird das bestimmt gut und Ihr habt sicherlich super Ideen, wie man das ganze kulinarisch und sprachlich aufpeppt.

    @ lamiacucina: Schon passiert. :-)
    Trau Dich ruhig mal ran an die komischen Gesellen.

    @ bolli: Ich liebe Hirse. :-)

    @ Zorra: Den gab's bei uns auch nirgends zu kaufen, ich hatte mal in Frankreich ein Samentütchen im Supermarkt erstanden.

    @ lavaterra: Gell?! ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Merci pour ton sympathique commentaire. Bon, par contre j'ai un soucis : il faudrait que tu traduises ton blog en français.... où que j'attende que ma grande est un peu plus d'entraînement en allemand (elle a commencé cette année au collège) !
    ;-))))) En attedant je vais essayé avec le traducteur de Goggle !

    Bizzzzzzzzzzzz

    AntwortenLöschen
  13. Jetzt sehe ich das auch, Schnee!!!!!

    AntwortenLöschen
  14. Wenn ich das Rezept so sehe, muss ich wohl doch mal anfangen Kürbis zu essen. Irgendwie hatte der immer so eine abstoßende Wirkung auf mich

    AntwortenLöschen
  15. @ Marco: Ich mochte Kürbis früher auch nicht, das lag aber an den langweiligen Rezepten - immer nur süß-sauer eingelegt und Suppe ist öde. Dabei ist er ein richtiges Multitalent.

    Viel Spaß beim Ausprobieren! :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin