Mittwoch, 21. März 2012

Nachgekocht: Rote Linsen-Tomatensuppe

Bei Micha hatte ich sie übersehen, bei Juliane stach sie mir dann ins Auge: Die Suppe aus getrockneten, eingeweichten Tomaten mit roten Linsen, orientalisch gewürzt und mit Limettenschale und Schmand abgeschmeckt. Fusion - so wie ich es mag.

Ich habe mir das Rezept ausgedruckt und dann nur die Hälfte zubereitet. Das war genug für 2 Personen - die Suppe ist nämlich recht aromatisch, und mir reichte die Portion locker.

Die Linsensuppe schmeckt sehr tomatig und intensiv gewürzt, interessante Komponenten, die gut miteinander spielen.

Vielleicht kam das stark Tomatige auch davon, dass ich das Einweichwasser nicht weggekippt, sondern mit verwendet hatte.

Das nächste Mal würde ich frischen Koriander anstatt Basilikum nehmen; ich habe das im Rezept gleich so vermerkt. Das stelle ich mir gut vor.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Rote Linsensuppe mit getrockneten Tomaten und Limetten-Schmand
Kategorien:Suppe, Creme, Tomate, Linse, Orient
Menge:2 Personen

Zutaten

50GrammGetrocknete Tomaten
300mlKochendes Wasser
1Rote Zwiebel
1Knoblauchzehe
90GrammRote Linsen
1Essl.Olivenöl
1/2-1Teel.Kreuzkümmel; gemahlen oder fein gemörsert
1/2Teel.Gemahlener Zimt
1/4Teel.Chili; gemahlen oder gemörsert
300mlGemüsebrühe oder Wasser
1Lorbeerblatt
Salz
1Bio-Limette
2Essl.Schmand
EinigeBlätter Basilikum oder Koriander

Quelle

http://schoenertagnoch.blogspot.com/2012/02/nachgekocht-
rote-linsen-suppe-mit.html
http://salzkorn.blogspot.com/2012/01/gegen-kalte-
nasenspitzen-rote.html
Originalquelle: Bettina Matthei: Vegetarisch vom Feinsten
etwas abgeändert
Erfasst *RK* 09.03.2012 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die getrockneten Tomaten in eine Schüssel geben und mit dem kochendem Wasser übergießen. Abgedeckt ca. 30 Minuten quellen lassen.

Währenddessen Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Linsen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und etwas abtropfen lassen.

Tomaten auspressen und klein schneiden oder hacken. Das Tomaten- Einweichwasser zur Gemüsebrühe gießen.

Olivenöl in einem Topf oder einer Kasserolle leicht erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Knoblauchwürfel dazu geben und kurz mitdünsten, ohne groß Farbe nehmen zu lassen. Die Gewürze darüber geben und alles zusammen anbrutzeln, bis die Gewürze wunderschön duften. Die Linsen und die Tomatenstücke dazu geben und alles nochmal kurz unter Rühren anbraten. Mit der Brühe ablöschen. Lorbeerblatt dazu geben und alles zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.

Das Lorbeerblatt entfernen, die Masse salzen und die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren.

Von der Limette mit Hilfe eines Zestenreißers oder einer Reibe ca. 1 TL Limettenschale herunterschaben. Die Limette halbieren, eine Hälfte auspressen. Die pürierte Suppe mit dem Limettensaft abschmecken. Wer wie ich etwas mehr Säure und Frische mag, nimmt den Saft der ganzen Limette. Abschmecken.

Zum Servieren die Suppe in Teller verteilen, Schmand und Limettenschale darüber geben und mit Kräutern dekorieren.

=====


Rote Linsen mag ich gerne. Als Curry genial lecker, fruchtig als Suppe mit Orangen und Karotten oder auch türkisch angehaucht. Auch spannend als Brotaufstrich. Vielfältig einsetzbar also.

Da eines meiner Lieblingsgewürze in großen Mengen verarbeitet wird, nehme ich damit beim passenden Event von Tobias teil: Kreuzkümmel.

Kreuzkümmel bzw. Cumin wird in der arabischen und indischen Küche gerne verwendet - und bei mir auf der Spielwiese. Ich habe eben geschaut, das ist jetzt das 26. Rezept mit Kreuzkümmel auf dem Blog. :-)

Kommentare:

Anne hat gesagt…

Yeah, die ist was für mich! Obwohl ich eigentlich für dieses Jahr mit den Suppen durch war, die probiere ich nochmal. Limetten und getrocknete Tomaten finde ich eine klasse Kombi

Sybille hat gesagt…

Diese Suppe hab' ich schon oft gemacht, ich kann sie nur empfehlen.
Suppen mag ich immer, vor allem wenn sie schön satt machen.
Da hätte ich jetzt Lust drauf!!
LG

Verboten gut ! hat gesagt…

War gerade enkaufen, hab heute vorhin schn das Rz erspät u. mich gleich mal mit Linsen eingedeckt ;)

LG Kerstin

Jen hat gesagt…

Rote Linsen sind super und ich mag die ganzen orientalischen Gewuerze dazu. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit auch eine gemacht und die ist gut angekommen.

Juliane [Schöner Tag noch!] hat gesagt…

Freut mich sehr, dass die Suppe Dir auch so gut geschmeckt hat! War ein prima Rezept von Micha bzw. Bettina Matthei (deren Kochbuch ganz oben auf meiner Wunschliste steht) :-) Im Moment habe ich aber anstelle der Rote Linsen-Phase eine Ziegenfrischkäse-Phase!

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

...Frau Kampi... hat gesagt…

Zuerst dachte ich: Tomatensuppe mit roten Linsen? Mag ich nicht. Ich mag ja keine Tomaten.
Aber als ich las, getrocknete Tomaten, da war meine Skepsis weg. Die mag ich nämlich. Wird nachgekocht!

Gülsüm hat gesagt…

du wurdest soeben von mir getaggt. Hier kannst du nachschauen : http://tortenwelt.blogspot.de/2012/03/getaggt-von-shia.html
Wenn du möchtest kannst du mitmachen.
LG

~Lilly hat gesagt…

Hey, das passt ja wie die Faust auf den Holztisch, habe ich doch am Wochenende noch eine Tüte roter Linsen im Vorratschschrank entdeckt und wusste nicht so recht was ich damit machen soll. Jetzt hab ich ne tolle Suppe und noch ein paar andere Gerichte auf dem Zettel, danke :)

Liebe Grüße,

~ Lilly

kegala hat gesagt…

Ganz mein Geschmack, bei mir könnte es jeden Tag Suppe geben.

lieben Gruß
Gaby

tobias kocht! hat gesagt…

Finde ich als Linsen Fan natürlich toll. Kommt auch auf die Nachkoch-Liste. Schön, dass du mit dabei bist!

grain de sel hat gesagt…

Noch ist es kalt genug, dass es wieder/ weitere Suppentage geben wird. Manchmal so ein Süppchen..., vorallem wenn mir kalt ist!

Barbara hat gesagt…

@ Anne: Ich mag Suppen nicht nur im Winter - aber warte mal ab, vielleicht wird's ja nochmal kalt. ;-)

@ Sybille: Genau, die macht satt. :-)

@ Kerstin: Linsen habe ich immer im Vorrat; ich finde, damit kann man immer schnell etwas improvisieren. Und gesund sind sie auch!

@ Jen: Sehr schön!

@ Juliane: Ziegenfrischkäse-Phase gefällt mir auch! :-)

@ Frau Kampi: Ja, die getrockneten schmecken doch ganz anders. War echt mal was anderes!

@ Gülsüm: Ah, ich bin gerade etwas im Stress und viel außer Haus - das schaue ich mir nächstes Wochenende mal genauer an. :-)

@ Lilly: Faust auf Holztisch. :-)

@ Gaby: Suppen gibt's bei mir immer phasenweise - mal ständig, mal wochenlang gar nicht.

@ Tobias: Ja, ich war schon lange nicht mehr dabei, es sind einfach zu viele Events! Aber Kreuzkümmel ist klasse!

@ grain de sel: Ich glaube, die Suppe geht auch, wenn's warm ist. :-)

Katharina hat gesagt…

Ich habe gestern abend die Suppe nachgekocht und mich total darauf gefreut, weil sie beim würzen schon super-lecker roch....
Leider hatte ich wohl GESALZENE getrocknete Tomaten erwischt :-( Ich habe dann noch versucht mit mehr Wasser und Schmand zu retten, vergeblich - sie war leider ungeniessbar. Werde es aber auf jeden Fall nochmal (dann natürlich mit nicht-gesalzenen Tomaten;-)) versuchen!

Barbara hat gesagt…

@ Katharina: Ooops... Ich wusste gar nicht, dass es gesalzene Tomaten gibt.

GuKoMarita hat gesagt…

Ein alternatives Rezept ist die Linsensuppe nach türkischer Art:

Mercimek Corbasi
http://www.gukoma.de/2012/04/10/rote-linsensuppe-mercimek-corbasi

Barbara hat gesagt…

@ GuKoMarita: Ja, die mag ich auch gerne. Meine Version dafür findest du hier.
Interessant, Du machst die Mercimek Çorbası mit Mehlschwitze und Paprikapulver.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin