Mittwoch, 10. Juni 2020

Hähnchenschenkel und Gemüse aus dem Backofen

Bei mir gibt's ja selten Geflügel, dabei mag ich ein knuspriges Hähnchen aus dem Backofen eigentlich ganz gerne.

Als ich letzte Woche beim schnellen Einkaufen im Supermarkt Bio-Hähnchenkeulen sah, habe ich dann doch zugegriffen. Im Supermarkt des Nachbarorts sehe ich nur selten welche und denke mir, je mehr Biofleisch dort gekauft wird, desto mehr wird angeboten - Nachfrage und Angebot... Das alte Thema, Menschen verspeisen eigentlich lieber artgerecht gehaltene Tiere als welche aus Massentierhaltung. Wie die Fleischindustrie hierzulande funktioniert, ging ja die letzten Wochen wieder durch die Medien.

Hähnchenschenkel und Gemüse aus dem Backofen

Ganze Hähnchen kann man super im Backofen zubereiten, aber auch Schenkel oder Keulen. Diese haben den Vorteil, dass sie schneller durch sind. - Und, ganz ehrlich, mir sind sie lieber als das doch recht trockene Fleisch einer Hähnchenbrust.

Bei dem regnerisch-kalten Wetter letzten Samstag war mir nach Backofengemüse dazu, also habe ich dazu gegeben, was ich noch im Haus hatte: Kartoffeln, Paprika und Karotten.

Zubereitung Hähnchenschenkel und Gemüse aus dem Backofen

Alles wird in einer Marinade gebadet, bevor es zusammen in den Backofen kommt. Für die Marinade habe ich frische Kräuter aus dem Garten geholt. Das mittlere Foto (die Fotos werden immer größer, wenn man drauf klickt) zeigt eins meiner Hochbeete, auf dem neben Rosmarin und Thymian gerade der Mohn blüht. Ich hoffe, die rote Farbe motiviert die kleinen Tomatenpflänzchen daneben, auch zu wachsen.

Je nachdem wie viel Gemüse man möchte, braucht man für die Vorbereitung ca. 15-20 Minuten. Danach wandert alles zusammen in den Backofen und gart dort ohne weiteres Zutun für eine Dreivierteilstunde. Unkompliziert und lecker!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenschenkel und Gemüse aus dem Backofen
Kategorien: Geflügel, Hähnchen, Gemüse, Backofen
Menge: 2-4 Personen

Zutaten

H HÄHNCHEN UND BACKOFENGEMÜSE
6-10Kartoffeln; je nach Größe
1Rote Paprika
3-5Karotten; je nach Größe
2Hähnchenschenkel (ca. 600 Gramm)
H MARINADE
80-120mlOlivenöl, ca.
2-3Knoblauchzehen
1/2Scharfe Peperoni; wer hat und mag
1Teel.Zitronenschale, ca.
1Essl.Rosmarin; ca.
1Essl.Thymian; ca.
(Kräuter-/Liebstöckel-)Salz, Pfeffer
Paprikapulver, z.B. Pimentón de la Vera

Quelle

Standardrezept für Brathähnchen und Gemüse
Erfasst *RK* 06.06.2020 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Kartoffeln je nach persönlicher Vorliebe waschen und abbürsten bzw. schälen. In mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprika halbieren, vom Strunk befreien und ebenfalls in Stücke schneiden. Die Karotten je nach Qualität und Vorliebe waschen und abbürsten bzw. schälen, dann in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Hähnchenschenkel kalt abwaschen, mit einem Küchenpapier abtrocknen und jeweils am Gelenk teilen. Das geht gut, indem man beherzt zugreif und die Knochen auseinander- reißt. Den Rest an Fleisch und Haut kann man mit einem Messer durchtrennen. Eine Geflügelschere ist eine Alternative.

Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze, 200°C Umluft oder Gas Stufe 4 vorheizen. Eine backofengeeignete Form, z.B einen Bräter oder ein tiefes Backblech bereitstellen.

Olivenöl in eine große Schüssel geben. Knoblauchzehen schälen. Peperoni entkernen und in Streifen schneiden. Knoblauch, Peperoni, Zitronenschale und die frischen Kräuter hacken. Alles zusammen mit den Gewürzen zum Olivenöl geben und umrühren.

Die vorbereiteten Gemüse und die Hähnchenteile dazugeben und alles gut vermischen. Das geht am besten mit den Händen. In den Bräter bzw. auf das Backblech geben und verteilen.

In der Mitte des Backofens ca. 45 Minuten braten, bis die Hähnchenteile goldbraun sind.
=====

Und da dies ein ganz einfaches Rezept für jeden Tag ist, das schnelle, einfach und gesund ist und ohne seltene Zutaten auskommt, bin ich endlich mal wieder dabei beim aktuellen Blog-Event bei Zorras Kochtopf!

Diesmal hat Verena vom Blog Schöne Dinge das Thema gewählt. Gesucht werden leckere aber einfache Rezept für jeden Tag. Da passen meine unkomplizierten Hähnchenschenkel perfekt.

Blog-Event CLXIV - Einfach gut! (Einsendeschluss 15. Juni 2020)

Kommentare:

  1. Bei deiner Backofenhähnen-Variante bin ich auch sofort dabei :-) Wenn ich es mir aussuchen kann, greife ich auch lieber zu Schenkeln. Wobei ich immer ganze Hähnchen kaufe, die meist zerlege und aus der Karkasse Brühe koche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe inzwischen, was ich kriegen kann... Bei uns ist die Auswahl oft nicht so groß. Brühe mag ich auch gerne selbstgekocht.

      Löschen
  2. Du weisst ja, oder auch nicht, ich bin ein grosser Poulet-Fan. Bei mir kommen sie auch meist so in den Ofen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zorra,
      stimmt, das weiß ich! :-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Tolles Rezept, das gibt es beim nächsten Bio-Hähnchen-Angebot. :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      dann schlag' zu, wenn Du gute Hähnchen findest! Ich schaue auch schon wieder, aber beim letzten Einkauf gab's leider nur konventionelles Fleisch; das habe ich dann liegern lassen.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.