Freitag, 15. Januar 2021

Frozen Banana Daiquiri

Letzten Freitag gab's ja einen Daiquiri, der eine leicht bittere Komponente hatte. Rum ist eine meiner liebsten Spirituosen und irgendwie hatte ich zu lange schon zu wenig mit Rum gemacht und war durchs Posten des Daiquiri Milano wieder angefixt. 

Also habe ich gestern Abend geschaut, was im Haus ist, als ich nach einem anstrengenden Tag einen Absacker wollte. Reife Bananen lagen herum und mir fiel wieder ein, dass man damit wunderbar cremige Drinks mit Rum mixen kann, die nicht nur in der sonnigen Karibik, sondern auch im winterlichen Europa schmecken.

Frozen Banana Daiquiri

Die Deko-Banane ist von der neuen Charge; meine zwei kleinen Bananen, die in den Mixer wanderten, waren fast schwarz. Ich glaube, sie hatten etwas Frost abbekommen. Also waren sie es so gesehen schon gewohnt, 'frozen' zu sein und mein Banana Daiquiri wurde mit viel Eis zum Frozen Banana Daiquiri. 

Ein Daiquiri besteht ja immer aus Rum, Limettensaft und Zucker oder Zuckersirup. Für die vielen Variationen kommen weitere Zutaten dazu, oft frisches Obst.

Zubereitung Frozen Banana Daiquiri


Hier ist es genauso; zum klassischen Rezept gibt man einfach Bananen dazu, fertig. Ich habe mich noch etwas ausgetobt, indem ich Limettenzeste dazu gegeben habe, weil die schön Frische dazu gibt. 

Auch die Deko auf dem einen Glas ist eher untypisch für einen klassischen Daiquiri, aber auch das kann man ja halten wie man will und ich finde es ab und zu schön, wenn man beim Blick auf den Drink schon weiß, was drin ist. Also habe ich einen Drink pur gelassen und den anderen dekoriert. 

Uns hat der Banana Daiquiri so gut geschmeckt, dass er jetzt auf den Blog darf. Ich hoffe, Euch schmeckt er auch. Damit wünsche ich Euch einen schönen Wochenausklang!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Frozen Banana Daiquiri
Kategorien: Getränke, Cocktail, Sour, Banane, Rum
Menge: 2 bis 3 Martinigläser, o.a.

Zutaten

1  Limette; Saft und etwas Schale
2klein. Bananen; reif! (oder 1 große)
1-2Teel. Zuckersirup (oder Vanillesirup)
80-100ml Weißer Rum
1-2Handvoll Eiswürfel, Crushed Ice oder frischen Schnee

Quelle

 klassische Variation des Daiquiri
 Erfasst *RK* 15.01.2021 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Limette waschen und mit einem Zestenreißer o.ä. einiges der Schale abziehen. Einen Teil in den Mixer (oder den Shaker) geben und - wer mag - den Rest für die Deko beiseite legen. Die Limette auf der Arbeitsfläche rollend drücken; damit bekommt man mehr Saft. Die Limette halbieren und auspressen, den frischen Limettensaft in den Mixer oder Shaker geben. Die Bananen schälen, wer mag ein paar Spalten für die Deko beiseite legen und den Rest zusammen mit dem Sirup und dem Rum zum Limettensaft geben.

Eis hinzufügen: Wer keinen Mixer hat, sollte Crushed Ice (oder Schnee) verwenden. Mit einem Hochleistungsmixer bekommt man auch Eiswürfel klein und kann diese verwenden.

Alles gut mixen, entweder im Mixer pürieren oder mit dem Shaker gut mischen. Je nach persönlichem Geschmack darf der Drink etwas flüssiger oder so fest eisig (frozen) sein, dass ein Strohhalm darin stecken bleibt.

Auf die Gläser verteilen und je nach persönlichem Geschmack mit den Bananenscheiben und Limettenzeste dekorieren oder pur genießen.

=====

Kommentare:

  1. Also deine leckeren Cocktails muss ich unbedingt mal ausprobieren. Habe aber leider keinen Mixer. Da muss ich wohl mein Kind besuchen :). Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Das geht notfalls auch ohne Mixer, Katrin! Wie getwittert, derzeit mit Schnee. Und die Banane könntest Du mit dem Pürierstab klein kriegen. :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.