Samstag, 22. September 2007

Kürbishügel

Ganz am Rand unseres Grundstücks (die Scheune rechts gehört einem Nachbarn) war früher ein großer Komposthaufen. Wir haben ihn zu einem Hügel umfunktioniert und darauf Kürbisse und Zucchini angebaut.

Alte Kompostplätze eignen sich besonders gut für den Anbau von Kürbissen und Zucchini, da diese sog. Starkzehrer sind und sich über viel Nahrung aus dem Boden freuen. Auf einen aktiven Komposthaufen sollte man sie allerdings nicht pflanzen, da sie dem Kompost unnötig viele Nährstoffe entziehen.

Die Pflanzen sind auch sehr gut gewachsen und die Früchte (laut Wikipedia sind es Beeren) schaffen es gut, sich gegenüber Schnecken, Brennnesseln und weiteren Wildkräutern zu behaupten. Das Foto habe ich zum Glück bereits vor ein paar Tagen gemacht: Inzwischen hatten wir den ersten Nachtfrost und die großen Blätter hängen etwas und sind nicht mehr so schön...

Auf dem Foto links sieht man einen Hokkaidokürbis, zwei Ufo-Zucchini und ein paar grüne Zucchini, die dieses Jahr buttrig weich und zart sind wie noch nie.

Auf die Schnelle gibt es bei uns häufig Zucchini- oder Kürbissuppe oder auch Zucchini als Kombination zu Pasta oder Gnocchi oder als Bestandteil von Mischgemüse. Ein paar Beispiele:
Besonders gerne mag ich Ufo-Zucchini. Die Sunburst F1 aus dem Samentütchen sind dieses Jahr etwas bastardiert und ziemlich länglich geworden. Umso besser, ich mag die Scheiben ganz einfach mit Knoblauch in der Pfanne angebraten nämlich sehr gerne - und da sie so länglich sind, gibt es viele Scheiben! ;-)

Links ist ein Spaghettikürbis, aber ich habe keine Ahnung, was der rechte große, sattgrüne Bursche sein könnte. Weiß das jemand?

Muskatkürbisse (Muscat de Provence) hatte ich noch gesät, von der Form passt das, aber die Farbe müsste doch orange sein?

Für Tipps wäre ich dankbar. :-)

Nachtrag: Danke, Zorra und Petra: Es sind wohl wirklich die Muskatkürbissse, die sich erst noch orange verfärben müssen. Ehrlich gesagt glaube ich, dass sie das dieses Jahr nicht mehr tun bei diesem Wetter... aber mal abwarten!

Kommentare:

  1. Bei mir wächst auch so ein Kürbis im Garten. Und ja er muss orange werden.

    AntwortenLöschen
  2. Muskatkürbisse sind erst dunkelgrün und werden dann nach und nach orange - mach mal Bildersuche mit google, da siehst du das. Von der Form her passt es jedenfalls!

    AntwortenLöschen
  3. Genau - erst grün, dann orange. Aber ich glaube auch, dass das nichts mehr wird. Wir hatten Muskatkürbis im letzten Jahr, der war viel früher orange.

    Die Ausbeute und der Garten sehen sehr schön aus!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin