Samstag, 8. August 2020

Frosé (Frozen Rosé)

Jetzt im August zeigt der diesjährige Sommer, was er kann - es ist sonnig und heiß. Heute sind auch hier im Frankenwald über 30°C und die Menschen sehnen sich nach Erfrischungen.

Eis geht natürlich immer, aber auch gekühlte Cocktails oder Sommerdrinks sind eine super Alternative, wenn das Tagwerk bereits erledigt ist oder man nicht mehr viel vor hat. Sie enthalten ja doch ein wenig Alkohol; und der steigt bei der Hitze gefühlt schneller in den Kopf.



Die Idee, Rosé mit Beeren und Eis zu mischen und im Mixer zu einem Frozen Cocktail zu rühren, gibt's schon länger. Vor gefühlt 3-4 Jahren wurden die Timelines damit voll gespült, mein Rezept habe ich 2018 aufgeschrieben.

Ich bin eigentlich kein großer Fan davon, Wein in Drinks zu bearbeiten, aber der Frosé macht da eine Ausnahme.



Im Gegensatz zu härteren Spirituosen enthält Wein weniger Alkohol und mit viel Eis darin bekommt man eine eiskalte, slushige Erfrischung. Ich mag den Frosé am liebsten mit einem guten aromatischen Wein und mit Himbeeren.

Letztes Wochenende habe ich mal Fotos davon gemacht und das Rezept aktualisiert. Zeit für einen Beitrag auf dem Blog. :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Frosé (Frozen Rosé)
Kategorien: Getränke, Sommer, Wein, Himbeere
Menge: 2 Gläser

Zutaten

1/3 - 1/2FlascheRosé; gut gekühlt
1-2HandvollHimbeeren; am besten tiefgekühlt
1Essl.Zitronensirup; ca.
2HandvollEiswürfel

Quelle

Tipp einer englischen Bekannten
Erfasst *RK* 05.08.2018 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Alle Zutaten zusammen in einen leistungsstarken Mixer geben. Mit niedriger Geschwindigkeit beginnen, dann höher schalten, bis alles gut vermischt ist. Nicht zu lange mixen, sonst taut das Ganze.

In (idealerweise gekühlte) Gläser geben und sofort servieren.

Das Rezept lässt sich super variieren:

Statt Himbeeren schmecken auch Erdbeeren oder Brombeeren.

Je nach Süße des Weins und der Beeren sollte man den Sirup anpassen; dabei immer daran denken, dass Eisgekühltes weniger süß schmeckt. Statt Zitronensirup eignet sich Holunderblütensirup oder Beerensirup.

Man kann den Wein auch einfrieren und weniger Eiswürfel verwenden; dann wird der Drink alkoholischer.
=====

Wer weitere Ideen für leichte alkoholische sommerliche Getränke sucht, findet hier meine Sommerdrinks der letzten Jahre.

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    dein Frozen Rosé klingt richtig süffig. Obwohl ich kein Weintrinker bin, den würde ich zu gerne bei dieser Hitze schnabulieren.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,
      süffig ist ein gutes Wort, das passt. Der Frosé trinkt sich bei der Hitze einfach gut. :-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.