Sonntag, 6. Mai 2007

Bunter Beeren-Becher-Kuchen

Weil ich wieder wenig Zeit und trotzdem Appetit auf Kuchen hatte und weil zudem die TK-Vorräte mal aufgebraucht werden sollten, gab es heute einen Beerenkuchen.

Den Kuchen hatte ich vor einigen Jahren schon einmal gebacken. Es ist ein lustiges Rezept, eine Art Rührteig, aber mit Sahne statt Butter. Der Kuchen wird dadurch nicht so trocken wie manche Rührteigkuchen, zudem ist er schnell gemacht und schmeckt locker-leicht.

Bunter Beeren-Becher-Kuchen mit Sahnerührteig

Zum Nachahmen empfohlen! :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bunter Beeren-Becher-Kuchen
Kategorien: Backen, Kuchen, Sahnerührteig, Beeren, Sahne
Menge: 1 Springform (24 oder 26 cm Ø)

Zutaten

Fett für die Form
H SAHNERÜHRTEIG UND BEEREN
2Becher(à 200 g) Schlagsahne
1Becher(ca. 200 g) Zucker
2Pack.Vanillezucker
1PriseSalz
4Eier (Gr. M)
3Becher(ca. 375 g) Mehl
1Pack.Backpulver
300GrammTK-Beerenmischung
2Essl.Mehl
H ZUM VERZIEREN
Beeren
Zitronenmelisse
Hagel- und Puderzucker; wer mag

Quelle

nach www.kochen-und-geniessen.de
ausprobiert, lecker!
Erfasst *RK* 29.07.2004 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Springform fetten. Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 175°C, Umluft 150°C, Gas Stufe 2).

Sahne in eine Rührschüssel gießen. Einen Sahnebecher waschen und abtrocknen. Alle Zutaten mit Becher- Angabe damit abmessen. Alternativ kann man auch abwiegen.

Zucker, Vanillezucker und Salz zur Sahne geben und halb steif schlagen. Die Eier einzeln kurz unterrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und kurz unterrühren.

Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Die Beeren unaufgetaut in 2 EL Mehl wenden und auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen ca. 70 Minuten backen, danach noch 10 Minuten im abgeschalteten Ofen stehen lassen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Mit Beeren, Zitronenmelisse (und wer mag Hagel- und Puderzucker) verzieren.
=====

Ich habe den Kuchen in einer 24cm-Form gebacken. Das mache ich häufiger, weil ich immer so viel Teig nasche... ;-)

Kommentare:

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.