Mittwoch, 19. September 2007

Herbst

Beim Laufen heute früh ist es mir richtig aufgefallen: Das Laub verfärbt sich und fällt ab, Äpfel und Birnen sind reif, die Schlehen haben große tiefblaue Früchte, Kastanien liegen auf dem Boden - es ist Herbst...

Als gestern zwischen dem Regen mal die Sonne durchkam, habe ich den Blick in einen Walnussbaum hoch fotografiert. Die Walnüsse sind langsam reif und fallen in Massen von den Bäumen. Es ist ziemlich aufwändig, sie alle aufzusammeln, teilweise zu reinigen und zu trocknen. Wenn sie nass sind oder zu lange liegen, fangen sie nämlich leicht an zu schimmeln. Was die Eichhörnchen übrig lassen, wird dann verschenkt und selbst gegessen.

Ich mag Walnüsse sehr gerne, egal ob als tragende Zutat oder auch als entscheidende Kleinigkeit. Verbloggt habe ich damit bisher:
Dann gibt es im Herbst natürlich Pilze, auch damit kann man auch leckere Speisen zubereiten:
Außerdem sind Waldspaziergänge im Herbst besonders schön, der Geruch, die Farben, die verschiedenen Pflanzen - das hat etwas meditatives.

Also... der Herbst hat schon seine Reize. Ich mag trotzdem lieber 25 Grad und Sonne. :-)

Kommentare:

  1. Auf die ersten Nüsse ( aus dem Périgord) freue ich mich auch schon, habe schon welche gesehen, aber 15EU das kg....ich weiss nicht!
    Hier bei uns ist noch ein Weilchen um die 22°, in der Sonne auch mehr....

    AntwortenLöschen
  2. N�sse im Zwetschgen-Streuselkuchen ist ja auch sehr sch�n, bin ich noch nicht drauf gekommen und probiere es aus ...Wo ich doch schon 3 kleine Eimer Haseln�sse gesammelt habe, dieses Jahr.
    Waln�sse purzeln erst vereinzelt vom Baum ...

    AntwortenLöschen
  3. @ Bolli: Also, bei dem Preis... vielleicht sollte ich auch mal welche verkaufen...

    @ Lars: Haselnüsse sind auch schön, da haben wir leider sehr wenige - und die paar werden von den Eichhörnchen weggetragen...

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin