Montag, 4. August 2008

Schokoladeneis

In den Blogs wird zurzeit fleißig Eis gegessen:

Sivie kreiert ein Karamell-Knusper-Eis, Marcie weiht ihre neue Eismaschine mit einem Mandel-Honig-Grand Marnier-Eis ein, Erdbeer- und Orangen-Buttermilch-Eis gibt es bei Food is just a 4-letter word, Heidi liefert uns ein Grundrezept für Vanilleeis, Eva ebenso. Brombeereis gibt es bei Kochfun, Blaubeer-Parfait bei Rike, Zorra macht Nutellaeis, Petra Schokoeis und Chaosqueen Kirscheis. Eigentlich könnte man sich ausschließlich von Eis ernähren... ;-)

Bisher habe ich noch nie Schokoladeneis selber gemacht... Gestern war mir danach und ich habe einfach improvisiert:

Sahne und Milch mit Schokolade und Kakaopulver geschmolzen, etwas Chili dazu, abkühlen lassen und ab in die Eismaschine. Kurz vor Schluss noch Schokostücke dazu. Das Ergebnis war superlecker!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Schokoladen-Eis (mit Chili oder ohne)
Kategorien:Süßspeise, Eis, Schokolade
Menge:1 Rezept ca. 700 ml Eis

Zutaten

120GrammHalbbitterschokolade o.ä
50GrammVollmilchshokolade
1-2Essl.Kakaopulver
200-300mlSahne
200-300mlMilch
1/2-1Teel.
Chili* (wer mag; Menge nach Belieben)
1Teel.Kirschwasser (wer mag)
6Rippen Schokolade, gehackt

Quelle


eigenes Rezept
Erfasst *RK* 03.08.2008 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Schokolade mit Kakaopulver und einem Teil der Sahne und der Milch zusammen in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen. Den Rest der Sahne und Schokolade sowie gegebenenfalls Chili und Kirschwasser unterrühren.

Die Masse im Kühlschrank abkühlen lassen, nochmal kurz durchrühren und dann in die Eismaschine zum Gefrieren geben. Wenn die Masse fast gefroren ist, die gehackte Schokolade hinzugeben. Evtl. noch einmal abschmecken.

In die Eismaschine geben und gefrieren lassen.

Ohne Eismaschine: Masse in eine Form geben und mehrere Stunden tieffrieren, dabei ab und zu umrühren.

* Als Chili verwende ich feingehackte/-gemörserte getrocknete Chilischoten. Bei der Chili-Menge beachten, daß das gefrorene Eis weniger scharf (und weniger süß) schmeckt als die nichtgefrorene Masse.

=====













Wer auch gerne Eis isst und noch mehr Anregungen sucht: Diese Eisrezepte habe ich selbst schon zubereitet und verbloggt:

Kommentare:

  1. Schokoeis...da weiß ich schon, wer sich freut: Herr D.! :-) Und da er mehr fürs Eis machen zuständig ist, werde ich das Rezept direkt mal an ihn weiterleiten...

    AntwortenLöschen
  2. Schön, Schokoladeneis. Ich hoffe Du hast die meisten Chili-Schoten daneben gelegt.

    AntwortenLöschen
  3. Hehe, das kommt ja wie gerufen! Danke für die Auflistung der anderen Rezepte, da werde ich mal schauen, was als nächstes in die Maschine darf :-)

    AntwortenLöschen
  4. @ Eva: Freut mich ja, wenn sich bei Dir jemand freut! ;-)

    @ Sivie: Ja, die Chilischoten sind vom Asienladen und höllisch scharf.

    @ Marcie: Die Auflistung ginge bestimmt noch weiter, das waren nur die Rezepte, die mir gerade über den Weg gelaufen sind. Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  5. Schokoladen-Chili-Eis ist inzwischen ja der Trend bei den massenhaft aus dem Boden geschossenen Eisverkaufsstätten der näheren Umgebung. Die richtige Mischung hat nur ein Geschäft hingekriegt - also allerhöchster Schwierigkeitsgrad

    AntwortenLöschen
  6. Schön.... irgendwie trau ich mich nie da Chilis reinzumachen. Vielleicht beim nächsten Versuch:-)Wir liebens ja eigentlich sehr scharf

    AntwortenLöschen
  7. Schokoeis wollen wir schon seit geraumer Zeit auch mal machen, es wird Zeit. Ob mit Chili, weiß ich noch nicht ;-)

    Am WE konnte ich es nicht lassen, wieder einmal Brombeereis zu machen, lecker...

    AntwortenLöschen
  8. @ kulinaria katastrophalia: Ihr seid ja zu beneiden: Massenhaft Eisverkaufsstätten in der Umgebung wünscht sich jeder. Aber wenn die das Eis nicht perfekt hinkriegen... Hm...

    @ Heidi: Mir war's dann doch nicht scharf genug, das nächste Mal nehme ich mehr. :-)

    @ Ulli: Schokoeis schmeckt ja auch ohne Chili! ;-)

    Dein Brombeereis würde ich gerne mal probieren! Wir haben leider nur ein paar Beeren, die reichen nicht.

    AntwortenLöschen
  9. Na bei dem heißen Wetter reicht Eis doch vollkommen als Nahrung ;-)
    Mit Chili mag ich gerne, aber wenn ich alles Eis alleine essen muß, werde ich kugelrund...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Nu haste mich angesteckt - ich habe heute auch Eis gemacht. Als ich dieses geballte Eissammelsurium gesehen habe und dann auch noch Dein tolles Rezept, gab es für mich kein Halten mehr.

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein tolles Bild!

    Und vielen Dank für die Auflistung, da sind ja wirkliche viele leckere Ideen mit dabei, mmhhh. Ich muss sofort den Kühler wieder ins Gefrierfach stellen. :D

    AntwortenLöschen
  12. Bei uns würde Dein Chilivorrat für 2 Jahre reichen :-)

    AntwortenLöschen
  13. @ Petra: Stimmt, ein paar Kugeln Eis und fertig! :-)

    @ Jutta: Welche Sorte hast Du denn gemacht?
    Bei Eis kann ich mich auch nie zurückhalten! ;-)

    @ fija4lw: Ab und zu finde ich solche Auflistungen ganz gut, wobei ich nur neuere Beiträge aufgelistet habe, die vielleicht noch nicht so gut über Suchmaschinen zu finden sind. Ilka und Ulli haben auch schon viele leckere Eisrezepte veröffentlicht: Hier nachschauen!

    @ lamiacucina: Die sind diesmal so scharf, dass wir auch eine Zeit brauchen... Wir werden einen Teil davon trocknen.

    AntwortenLöschen
  14. Höllisch gut klingt das. (Heute gehe ich Eismaschine kaufen!)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Barbara, ich habe Schokoladeneis im Thermomix ausprobiert. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwändig, aber das Ergebnis ist, glaube ich, ganz gut gelungen. Probiert habe ich nur während der Zubereitung, das fertige Eis wird gleich geschleckt. Ich warte noch auf eine Freundin, die als Versuchskaninchen dient. Das Rezept werde ich bald posten, netterweise hat die Erfinderin, Andrea von Virus Culinarius, mir erlaubt, das Rezept zu veröffentlichen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Tolles Rezept und schöne
    übersicht! Werde ich testen, muss mich nur noch mit meinem Mann nur noch auf die Chilimenge einigen.

    AntwortenLöschen
  17. @ entegutallesgut! :-)

    @ Jutta: Da bin ich ja auch gespannt!

    @ Rike: Bei der Chilimenge haben wir zuhause zum Glück ähnliche Vorstellungen! ;-)

    @ Dandu: Ehrlich gesagt war es mir nicht scharf genug, ich hatte zwar einiges an Chili rein, aber man muss bedenken, dass das Eis nachher deutlich weniger scharf wird als die ungefrorene Masse.

    AntwortenLöschen
  18. das sieht aber appetitanregend aus. da wollen wir dann aber auch sofort eine eismaschine - schluchz!!!

    AntwortenLöschen
  19. Klingt superlecker! Ich liebe sowieso die Kombi von Schoko und Chili...

    Tolle Rezepte und alles mögliche rund um Schokolade findet ihr auch unter lieblingsschokolade.de... ;-)

    AntwortenLöschen
  20. @ Reibeisen: Hm, ich finde, die Investition lohnt sich definitiv, das Eis schmeckt einfach besser als gekauftes.

    @ Nina: Gestern ist mir eingefallen, dass sich auch Minze gut in dem Schokoeis machen würde... Das wird auch mal ausprobiert.
    Und, klar: Schokolade macht glücklich. ;-)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo. Vielen Dank für dieses Rezept. Ich habe es für das aktuelle Blogevent der Hüttenhilfe nachgemacht. Sehr lecker. Mareen

    AntwortenLöschen
  22. @ Mareen: Das freut mich ja, dass es bei Dir funktioniert hat und gut geschmeckt hat! :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin