Samstag, 11. Juli 2020

Erdbeer-Banane-Milchshake

So lange es noch frische Erdbeeren gibt, wird's Zeit, eines meiner schnellen Frühstücksrezepte zu posten. Erdbeermilch ist schnell gemacht und schmeckt gut - auch wenn man sonst morgens noch nicht viel runterkriegt... :-)

Die Kombination mit reifer Banane ist immer ganz dankbar, da Bananen Süße in den Shake bringen, so dass auch nicht allzu aromatische Erdbeeren an Geschmack gewinnen. Neben Fruchtzucker enthalten sie Kalium, Magnesium und Vitamin B6. Die Erdbeeren liefern kräftig Vitamin C dazu. Ich haue gerne noch etwas Kokosraspeln dazu, die reich an Selen sind.

Erdbeer-Banane-Milchshake

Bei solchen schnellen Mixgetränken zum Frühstück ist man extrem flexibel. Man kann sie vegan mit Mandel- oder Hafermilch machen oder auch Joghurt oder Quark verarbeiten. Ein Rezept für einen Erdbeer-Hafer-Shake ist bereits auf dem Blog. Und statt Erdbeeren kann man auch andere Beeren verwenden.

Ich finde es immer hübsch, wenn man die Zutaten, die verarbeitet wurden, auf einem Holzstäbchen o.ä. am Glasrand anbringt, weil man dann weiß, was im gemixten Shake enthalten ist.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeer-Banane-Milchshake
Kategorien: Getränke, Milchmix, Erdbeere, Frühstück
Menge: 2 bis 4 Personen

Zutaten

1TasseErdbeeren
1-2Bananen
500-600mlKalte Milch
H OPTIONAL
5Essl.Haferflocken
1HandvollKokosraspel
2-3Eiswürfel

Quelle

Standardrezept mit Variationen
Erfasst *RK* 13.06.2020 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Alles zusammen in einen Standmixer geben oder mit einem leistungsfähigen Pürierstab gut durchmixen.

Tipp: Der Shake funktioniert mit frischen Erdbeeren oder auch mit tiefgekühlten Früchten. Auch tiefgekühlte Bananen funktionieren (dann natürlich die Eiswürfel weglassen).
=====

Ein Wiesenfoto gibt's natürlich auch - farblich passend mit dem hübschen Ruprechtskraut.

Erdbeer-Banane-Milchshake

Die hübsch aussehende aber nicht gut riechende Wildpflanze wird auch Stinkender Storchschnabel genannt und fühlt sich in meiner Frühstücksecke wohl.

Da es dieses Jahr im Garten leider wenig Beeren gibt (ich denke, das liegt am Nachtfrost, den wir Mitte Mai hatten), geht dieser Shake mit zum großen Teil gekauften Erdbeeren zum Blog-Event CLXV – A berry good time – alles mit Beeren!, den Zorra und Ina von Applethree ausrichten.

Blog-Event CLXV - A berry good time - alles mit Beeren! (Einsendeschluss 15. Juli 2020)

Kommentare:

  1. Das könnte ich jetzt auch trinken :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara!
    Ideen für Mixgetränke ohne Zucker suche ich immer. Danke für das Rezept.
    Lieber Gruß von Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      Zucker braucht's hier wirklich nicht - die Bananen sind süß genug.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Oh ein Klassiker auf den ich jetzt extremst Lust habe! Ich muss mir wohl morgen auch sowas zum Frühstück mixen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.