Mittwoch, 17. August 2022

Zucchini-Kartoffel-Puffer

Zu Studentenzeiten hatte ich öfter Zucchini-Kartoffel-Puffer gemacht - die gehen schnell, sind preiswert und lecker. 

Wie das oft so geht, irgendwann habe ich es dann nicht mehr gemacht und die Idee und das Rezept gingen verloren. Auf dem Blog findet sich neben anderen Bratlingen ein Rezept für Zucchinipuffer und eins für Kartoffelpuffer, aber nicht die Kombination.

Zucchini-Kartoffel-Puffer

Da gerade zwei Zucchini reif waren und wir aromatische Kartoffeln vom Bauern im Nachbardorf hatten, wollte ich Zucchini-Kartoffel-Puffer machen. 

Als ich hirnte, wie das Rezept damals wohl ging, kam der Mitbewohner und zeigte mir einen YouTube-Kanal, auf dem viel türkisches gekocht wird. Da wird auch viel gelacht, die Videos kommen gut an.

Das Rezept habe ich also als Basis genommen und ein wenig verändert. Gut wird dort erklärt, dass man die Zucchini- und Kartoffelraspeln ausdrücken muss. Das war mir das letzte Mal auch schon aufgefallen.

Zubereitung Zucchini-Kartoffel-Puffer

Dafür habe ich die Hände verwendet, sonst doch die Maschine. Man sieht die ausgequetschten Bällchen auf dem dritten Foto von links in der Collage. Die Zubereitungsschritte werden besser sichtbar, wenn man auf das Foto klickt und es damit vergrößert. 

Die Zucchini-Kartoffel-Puffer werden schön locker. Uns haben sie sehr gut geschmeckt.

Zucchini-Kartoffel-Puffer

Es dauert etwas, bis sie fertig sind, daher lohnt gleich eine größere Portion, wie ich es gemacht und im folgenden Rezept beschrieben habe.  - Dachte ich... Die waren so lecker, dass wir fast die ganze Menge verputzt haben - zu ein paar anderen Mezze, Dips, Hummus, gebratenen Paprika. ;-)

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Kartoffel-Puffer
Kategorien: Gemüse, Bratling, Zucchini, Picknick
Menge: 3 bis 6 Personen (ca. 25 Puffer)

Zutaten

2groß. Zucchini
3-4mittl. Kartoffeln
4  Eier
1-2Teel. Kräutersalz
1Teel. Pfeffer
1/4Teel. Chilipulver, Cayennepfeffer o.ä.
250Gramm Mehl
1-2Handvoll Glatte Petersilie; gehackt
2  Frühlingszwiebeln; gehackt
H ZUM AUSBACKEN
   Olivenöl oder Rapsöl o.ä.

Quelle

 aus der Erinnerung und verschiedene Quellen, u.a.
 türkisches Rezept für Mücver von AhmedKocht auf YouTube
 Erfasst *RK* 05.07.2022 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zucchini ggf. schälen (grüne mit harter Schale schälen, bei helleren ist das meist nicht nötig) und raspeln. Kartoffeln schälen und dazu raspeln.

Eier, Salz, Pfeffer, Chili in eine (andere) große Schüssel geben und verrühren. Die Zucchini-Kartoffel-Raspeln kräftig ausdrücken; das geht gut mit den Händen, indem man eine Portion zwischen die Hände nimmt und kräftig quetscht. Die Flüssigkeit kann man wegkippen. Die ausgedrückten Raspeln zu den Eiern geben. Das Mehl zufügen und gut verrühren. Am Schluss die gehackten Petersilie und Frühlingszwiebeln dazu geben und alles gut vermengen. Ca. 10-15 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit kann man z.B. einen Dip anrühren. :-)

Einen guten Fingerbreit Öl in einer große Pfanne erhitzen. Mit Hilfe eines Esslöffels pro Puffer einen Löffel der Zucchini-Kartoffel- Puffermasse abstechen und in die Pfanne geben. Mehrere Puffer mit etwas Abstand in die Pfanne setzen und anbraten. Wenn sie goldgelb sind, wenden und von der zweiten Seite braten bis sie schön gefärbt und durch sind. Aus der Pfanne nehmen und nebeneinander auf ein Küchenkrepp legen. So mit der ganzen Masse verfahren.

Die Puffer schmecken warm und kalt und eignen sich auch super für ein Picknick.

=====

8 Kommentare:

  1. Ein perfektes Rezepte für die Zucchinischwemme. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      bei uns gibt's dieses Jahr leider nur wenige Zucchini. Schön, dass Ihr mehr habt!
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Das liest sich sehr verlockend! Muss ich nachmachen.
    VG Gerd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gerd,
      das freut mich, dass Du das Rezept nachmachen möchtest. Schreibe gerne, ob es Dir geschmeckt hat.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Genau meins, super!
    Danke für dieses schöne Rezept liebe Barbara :-)
    Alles Liebe,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria,
      wir haben glaube ich in vielem einen ähnlichen Geschmack. :-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Das liest sich sehr gut, liebe Barbara, ich kann mir gut vorstellen, dass die Kombination Zucchini mit aromatischen Kartoffeln als Puffer perfekt schmeckt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Ganz feine Püfferchens! Ich koche derzeit auch gerade Zucchinipuffer in diversen Variante. Deine nehme ich mich gern mit.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.