Sonntag, 28. August 2022

Frozen Yogurt mit Zitrone

Bevor es Herbst wird (die Schwalben sammeln sich bereits...) wird es Zeit, das erfrischende Frozen Yogurt zu bloggen, das ich diesen Sommer ausprobiert habe!

Die Idee, statt Sahne und Milch Joghurt einzufrieren, gibt es schon länger. Die letzten Jahre finden sich Frozen Yogurt Läden auch in kleineren Städten oder man bekommt das leichte kühle Produkt in der normalen Eisdiele.

Frozen Yogurt mit Zitrone
Ich wollte ein relativ einfaches und leichtes Rezept, das schön erfrischen sollte.

Also habe ich statt Sahne, was oft mit Joghurt kombiniert wird, geschlagenes Eiweiß verwendet. Bei Sorbets nimmt man das auch; es sorgt für eine schöne Lockerheit.

Zubereitung Frozen Yogurt

Außerdem habe ich Zitrone zugefügt; sowohl Schale als auch Saft.

Erst war ich etwas skeptisch, ob die kleine Menge überhaupt in meiner Eismaschine gefriert; das hat aber prima geklappt. Ein wenig blieb unten hängen, wie man am rechten Foto der Collage sieht. Das habe ich mit dem Schaber abgenommen und mit dem Rest vermischt.

Frozen Yogurt mit Zitrone
Das Ergebnis war ein wunderbar leichtes Frozen Yoghurt, das schön erfrischte. Mit der Kombination aus griechischem Joghurt und Zitrone kann man kaum was falsch machen. ;-)

Ich glaube, in meiner Variante ist das Frozen Yogurt kalorienärmer als klassisches Sahne- oder Milcheis. Auch nicht schlecht. 

Hier das Rezept:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Frozen Yogurt mit Zitrone
Kategorien: Süßspeise, Eis, Joghurt
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1  Zitrone
300Gramm Griechischer Joghurt
50Gramm Zucker
1  Eiweiß
1  Pnsalz

Quelle

 Zettelwirtschaft
 Erfasst *RK* 19.06.2022 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Zitrone abwaschen, abtrocknen und mit dem Zestenreißer oder einer Reibe die Schale abreiben. Die Zitrone halbieren und den Saft auspressen.

Joghurt mit dem Großteil des Zuckers (ca. 1 Teel. zurückbehalten), dem Zitronensaft und der -schale glatt rühren.

Eiweiß mit Salz und dem zurückbehaltenen Zucker steif schlagen. Den Eiweißschaum unter die Joghurtmasse heben.

Die Masse in die Eismaschine geben und ca. 45-50 Minuten unter Rühren gefrieren lassen.

Zum Servieren auf zwei Dessertschalen verteilen.

Wer mag, dekoriert mit frischen Beeren und ein paar Blatt Minze oder Zitronenmelisse.

=====


6 Kommentare:

  1. Hallo Barbara,
    Zitroneneis gehört mit zu meinen Lieblings-Eissorten, von denen ich nicht genug bekommen kann. Deine Variante klingt durch das Eiweiß so leicht und erfrischend, ich muss sie unbedingt bei sommerlichen Temperaturen ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,
      Zitroneneis mag ich auch gerne, auch weil es wenig Fructose hat...
      Probier' das mal aus, hat mir echt sehr gut geschmeckt!
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara, wie herrlich erfrischend. Zwischendurch wird es noch warme Tage geben und da ist Frozen Yogurt herzlich willkommen.
    Lieben Grüß von Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,
      es schmeckt sicherlich auch an kühleren Tagen, aber noch schwitze ich. :-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Einfach wunderbar! Ich liebe dieses Eis!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe kürzlich auch ein Froyo gemacht, das ist aber steinhart geworden. Als nächstes gibt es diese Variante mit Eiweiss, das gefällt mir sehr.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.